×

Kehl: 07851 873-0

Fachkliniken | Gynäkologie Senologie

Zurück zur Fachklinik

Senologie

Im Bereich Senologie erfolgt die Diagnostik und Therapie bei folgenden Erkrankungen:

Hierbei handelt es sich eine zumeist bakteriell begründete Entzündung der Brustdrüse. Häufig leiden vor allem stillende Mütter innerhalb der Zeit des Wochenbetts daran. Die konservative Behandlung erfolgt mithilfe von Antibiotika. Bei fortgeschrittenen Abszessen kann ein operativer Eingriff durchgeführt werden. 

Bei uns werden die Diagnostik und Therapie (Behandlungen und Entfernung) von gutartigen Brusttumoren vorgenommen. Gutartige Tumoren treten häufig in Form von Zysten, Fibroadenomen oder Mastopathien auf. Zysten entstehen beispielsweise indem sich Flüssigkeit in den Drüsenläppchen ansammelt. Fibroadenome hingegen bestehen im wesentlichem aus gewuchertem Bindegewebe, das die Drüsenläppchen umgibt und oft in kleinen Knollen wächst. Ursache ist zumeist die Beeinflussung durch Östrogene. Bei Mastopathienbildung kommt es zu einer starken Vermehrung des Bindegewebes, wodurch die Brust härter und knotig wird. Meist sind die genannten Veränderungen harmlos. Bei bestimmten Schweregraden ist die operative Entfernung jedoch ratsam, um das Brustkrebsrisiko zu reduzieren.

Abbildung Grafik Brusttumor

Jede 10. Frau entwickelt im Laufe Ihres Lebens ein Mammakarzinom, wobei durch die Verbesserung der Früherkennung zunehmend kleine Karzinome mit erfreulichen Heilungsaussichten behandelt werden. Zur Abklärung ob ein Tumor bösartig oder gutartig ist, führen wir Stanzbiopsien (Gewebeentnahme für Untersuchungszwecke) durch. Stellt sich die Bösartigkeit eines Tumors heraus, kann die folgende Brustoperation durchgeführt werden:

  • Subcutane Masektomie (Entfernung des Brustdrüsenkörpers ohne Haut, Mamille und Warzenvorhof)

Ärztliche Leitung

Abbildung Felix Liber

Felix Liber
Chefarzt
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Sekretariat

Julia Grindler
Petra Kaufmann
Martina Weiler
Tel. 07851 873-172
Fax 07851 873-412
E-Mail: gynaekologie(at)kel.ortenau-klinikum.de

Sprechzeiten

Mo–Do 8–16 Uhr, Fr 8–13 Uhr
Termin nach telefonischer Vereinbarung über das Sekretariat des Chefarztes

Hebammen (Station)

Tel. 07851 873-178
E-Mail: hebammen(at)kel.ortenau-klinikum.de

Patienteninformationen

Ein Knoten in der Brust: „Das erschreckt erst einmal jede Patientin“, sagt Felix Liber, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde am...

Weiterlesen