×

Kehl: 07851 873-0

Aktuelles und Termine | Mitteilungen, Veranstaltungen und Kalender | Archiv Archivierte Mitteilung

Vortrag: „Alter und Arthrose“

Mit einem Vortragsabend über das Thema „Alter und Arthrose – wann ist eine Behandlung erforderlich, wann minimal-invasiv?“ setzt das Ortenau Klinikum Kehl am Donnerstag, den 8. März um 19 Uhr in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse in Kehl die „Gesundheitsakademie Ortenau“ fort.

Dr. Bruno Schweigert, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Endoprothetik am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach und zugleich Leiter des Endoprothetikzentrums der Maximalversorgung, stellt neue Möglichkeiten der Arthrosebehandlung vor und geht ausführlich auf Fragen der Teilnehmer ein. Die Klinik von Dr. Schweigert wird zum Ende des Jahres von Gengenbach nach Kehl umziehen und ab 1. Januar 2019 am Ortenau Klinikum in Kehl seine Arbeit aufnehmen. In Deutschland leiden etwa fünf Millionen Männer und Frauen an Arthrose. Insbesondere ältere Menschen sind von der Erkrankung betroffen. Ursache der Arthrose ist die Zerstörung der Knorpelschicht eines Gelenks. Am häufigsten betroffen sind Hände, Knie und Hüften, aber auch jedes andere Gelenk kann erkranken. Betroffene verlieren dadurch die Fähigkeit, sich frei zu bewegen. „Verbesserte Instrumente und optimierte, beispielsweise minimal-invasive Operationsverfahren, erlauben heute überwiegend muskel- und gewebsschonende Eingriffe“, betont Dr. Schweigert. Hinzu kommt ein deutlich erweitertes Angebot an künstlichen Gelenk- und Teilgelenkersatz-Modellen, die in der Verbindung mit den unterschiedlichen Materialien ein individuell auf den Patienten zugeschnittenen Gelenkersatz möglich machen.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.