×

Kehl: 07851 873-0

Über uns | Pflege- und Funktionsdienste Endoskopie

Endoskopie

Die Endoskopie verfügt über einen umfangreichen Gerätepool. Die verschieden Endoskope ermöglichen die Untersuchung des Inneren des Menschen, ohne das ein operativer Eingriff notwendig ist. Gängige Behandlungsmethoden sind z.B. die Spiegelungen des Magens (Gastroskopie) mit oder ohne Anlage einer Magenfistel (PEG – Perkutane endoskopische Gastrostomie), der Speiseröhre (Ösophagoskopie), des Zwölffingerdarms (Duodenoskopie), oder des Dickdarms (Koloskopie). In der medizinischen Abteilung wird aber auch der menschliche Dünndarm untersucht, der nur erschwert von außen zugänglich ist. Mithilfe der Kapselendoskopie kann die Diagnostik von Dünndarmerkrankungen durchgeführt werden. Hierbei schluckt der Patient eine Kapsel, die während ihrer sechs- bis achtstündigen Reise durch den Verdauungstrakt zweimal je Sekunde ein Bild aus dem Dünndarminneren sendet. So können auch bisher ungeklärte Darmblutungen zugeordnet oder der Nachweis chronisch-entzündlicher Veränderungen erbracht werden.

Über die Bronchoskopie werden Erkrankungen der großen Atemwege erfasst und auch aus der Lunge zur weiteren Diagnostik gewonnen.

Leitung

Abbildung: Antje Müll

Antje Müll
Leitung Endoskopie
Tel. 07851 873-161
E-Mail: endoskopie(at)kel.ortenau-klinikum.de