×

Kehl: 07851 873-0

Aktuelles und Termine | Mitteilungen, Veranstaltungen und Kalender | Archiv Archivierte Mitteilung

Zweite Schüler-Gesundheitsakademie in Lahr

Mitteilung Kehl

Speziell für Jugendliche konzipierte Vortragsreihe des Ortenau Klinikums zu Gesundheitsthemen und Ausbildungsmöglichkeiten fand in der Otto-Hahn-Realschule statt

Rund 200 Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen der Otto-Hahn-Realschule in Lahr haben am Donnerstag, 19. März 2015, an der zum zweiten Mal in Lahr stattfindenden Schüler-Gesundheitsakademie Ortenau teilgenommen. Die vom Förderverein Freundeskreis Klinikums Lahr veranstaltete Vortragsreihe ist eine speziell für Jugendliche konzipierte Veranstaltung zu Gesundheitsthemen und Ausbildungsmöglichkeiten in den Gesundheits- und Pflegeberufen. Oberbürgermeister Dr. Wolfgang G. Müller, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist, Schulleiter Christian Reinbold und Prof. Dr. Günter Mangold, Vorsitzender des Fördervereins Freundeskreis Klinikum Lahr, begrüßten die teilnehmenden Schüler in der Aula der Schule und gaben am Donnerstagmorgen den Startschuss für die Veranstaltung. 

"Gesundheit ist das höchste Gut, das man oft erst zu schätzen weiß, wenn man es nicht mehr hat. Deshalb sind frühzeitige Aufklärung und Information von immenser Bedeutung gerade auch für junge Menschen“, sagte Dr. Wolfgang G. Müller. Zudem begrüßte Müller das Informationsangebot über Ausbildungsmöglichkeiten in den Gesundheits- und Pflegeberufen. In Lahr seien rund zehn Prozent der Beschäftigten in diesem Bereich tätig. Dies bestätige die Bedeutung der Gesundheitsbranche auch als Arbeitsmarkt.

Auf dem Programm standen insgesamt sieben Vorträge zu Themen wie „Eine Reise durchs menschliche Ohr“ von Dr. Olaf Ebeling, Chefarzt der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, „Im Rausch – wie Drogen das Gehirn und das menschliche Verhalten beeinflussen“ von Prof. Dr. Georg Mols, Chefarzt der Anästhesiologie und operativen Intensivmedizin, oder auch „Ein sozialer Beruf – wäre das etwas für mich?“ von Doreen Luckau, Pflegepädagogin am Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe.

Die schülergerecht und anschaulich gestalteten Vorträge übernahmen ausschließlich Ärzte und Fachkräfte des Ortenau Klinikums in Lahr sowie des Bildungszentrums für Gesundheits- und Pflegeberufe. Alle Referenten ließen neben den Sachinformationen ihre praktischen Berufserfahrungen mit in die Vorträge einfließen und räumten darüber hinaus ausreichend Zeit für Fragen oder eine anschließende Diskussion ein.

Zwischen dem Ortenau Klinikum in Lahr und der Otto-Hahn-Realschule besteht bereits seit 2011 eine Bildungspartnerschaft. Schulleiter Christian Reinbold freute sich, dass die Schule diese Partnerschaft mit der Schüler-Gesundheitsakademie weiter mit Leben füllen kann. „Die Vorträge haben einen konkreten Praxisbezug und bieten für die Schülerinnen und Schüler eine gute Ergänzung zum Schulalltag.“

Die Schüler-Gesundheitsakademie gibt es bereits seit fünf Jahren. In Achern, Ettenheim, Kehl, Lahr, Oberkirch, Offenburg und Wolfach informieren erfahrene Chef- und Oberärzte sowie weitere Fachkräfte des Ortenau Klinikums Schüler über verschiedene Gesundheitsthemen. Dazu zählen Prävention, Themen, die an die Lehrpläne beispielsweise des Biologieunterrichts angelehnt sind, sowie Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten in den Pflegeberufen. In der kommenden Woche sind am 26. März auch in Offenburg sowie in Ettenheim Veranstaltungen geplant, an denen über 500 Schülerinnen und Schüler teilnehmen werden.

Nähere Informationen über die Schüler-Gesundheitsakademie sind in Internet unter www.gesundheitsakademie-ortenau.de und auf Facebook unter Ortenau Klinikum zu finden.